Buchrezension: The Name Of The Wind [Kingkiller Chronicle] | Patrick Rothfuss

Donnerstag, 5. März 2015

Mein persönlicher Favorit 2014: Der Name des Windes oder im englischen The Name Of The Wind. Das ist Fantasy auf hohem Niveau!

Das Buch habe ich mir in Neuseeland nach einer langen Lesepause zugelegt und daher auf englisch gelesen. Meine Rezension gibt's dennoch auf deutsch. :-)

Handlung


"Vielleicht habt ihr von mir gehört"... von Kvothe, dem für die Magie begabten Sohn fahrender Spielleute. Das Lager seiner Truppe findet er verwüstet, die Mutter und den Vater tot - "sie haben einfach die falschen Lieder gesunden". Wer aber sind diese Chandrian, die weissglänzenden, schleichenden Mörder seiner Familie? Um ihnen auf die Spur zu kommen, riskiert Kvothe alles. Er lebt als Strassenjunge in der Hafenstadt Tarbean, bis er auf das Arkanum, die Universtität für hohe Magie aufgenommen wird. Vom Namenszauber, der ihn als Kind fast das Leben gekostet hätte, erhofft sich Kvothe die Macht, das Geheimnis der sagenumwobenen Dämonen aufzudecken. Im Mittelpunkt dieses Leseabenteuers steht ein grosser Magier und leidenschaftlicher Wissenschaftler, ein Musiker, dessen Lieder die Sänger zum Weinen bringen... und ein schüchterner Liebhaber.

Was ich dazu sage...


Der Einstieg ind as Buch ist mir schwer gefallen. Nicht, weil es nicht gut geschrieben ist, sondern weil ich es auf englisch gelesen habe. Ich hatte Mühe mit den vielen neuen Wörtern und musste mich an eine mir bisher unbekannte Satzstellung gewöhnen. Am Anfang war ich noch ein einfacher Leser, doch nach jeder weiteren gelesenen Seite wurde ich in die Geschichte gezogen und befand mich mitendrin, manchmal als Kvothe, manchmal als Zuschauer oder Gast im Eolian. Der Name des Windes ist ein Buch, das in einem Stück fertig gelesen werden kann.

Der Protagonist Kvothe (oder zu Beginn: Kothe) ist ein Innekeeper, also Gastwirt, und scheinbar unglaublich langweilig. Bis eines Tages der Chronist vor seiner Tür steht. Dieser begreift schnell, wer Kvothe wirklich ist. Der berühmte Magier, Musiker und Schwertkämpfer. Viele Geschichten werden über ihn erzählt, viele Legenden handeln von Kvothe, dem Königsmörder. Was ist aber die Wahrheit? Diese sucht nämlich der Chronist und möchte sie gerne auf Papier bringen. Nach anfänglichem Zögern willigt Kvothe ein und erzählt seine Geschichte, die drei Tage in Anspruch nehmen soll.

Spätestens ab diesem Zeitpunkt wird euch Kvothe in den Bann ziehen, ihr werdet nach mehr verlangen...

... und von da an seid ihr ihm verfallen!

Fazit


Achtung Fantasy-Liebhaber: Der Name des Windes ist ein Muss in eurem Regal! Eine neue Welt, viele verschiedene Schauplätze und Charaktere mit Tiefgang. So begeistert war ich schon lange nicht mehr.
 

Vita

Patrick Rothfuss, 1973 in Madison (Wisconsin) geboren, wird im Anschluss an sein Langzeitstudium Professor für Englisch an der University of Wisconsin. Nach der Geburt seines ersten Kindes beendet er seinen Lehrauftrag, um sich ganz seiner Familie und dem Schreiben zu widmen. Für seinen ersten Roman „Der Name des Windes“ wird Patrick Rothfuss sowohl mit dem Quill Award als auch dem Publishers Weekly Award für das beste Fantasy-Buch prämiert. 2009 erhält er außerdem den Deutschen Phantastik Preis für den besten internationalen Roman. Im März 2011 stürmt der erste Band von „Die Furcht der Weisen“ auf Platz eins der Bestsellerliste der New York Times. Die Hörbücher von Patrick Rothfuss sind von Stefan Kaminski gelesen und im Hörverlag erschienen.

Kommentare:

  1. Hi!

    Diese begeisterte Rezi zu meinem Lieblingsbuch ist Grund genug deinem Blog zu folgen. Ich folge dir über GFC. Das geht zum Glück auch, obwohl du die Option nicht eingebaut hast.

    LG,
    André
    Bibliothek von Imre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey André,

      Super! Da sind wir ja schon zwei Rothfussians :-) Hmm, eigentlich habe ich da einen wunderbaren Button gemacht, aber scheinbar ist der irgendwie nicht gegangen. Da habe ich glatt alles nochmals umgestellt und nun kann man mir wieder ganz normal folgen.

      Danke für deine Information.

      P.S. ich kann es kaum erwarten, bis Doors of Stone endlich erscheint. Ich werde mir auch diesen Teil, glaube ich, auf Englisch kaufen. Auf goodreads.com gibts übrigens eine riesen Fangruppe, in welcher rege diskutiert wird, unter anderem darüber, wer oder was Denna ist (Chandrian, Lackless, Yllisch, etc.).

      https://www.goodreads.com/group/show/4738-rothfussians

      Schönes Wochenende

      Liebe Grüsse Andrea

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...